Kerlite, Protagonist des Basistunnels der „Variante di Valico“ der italienischen Autobahn ...

Ein heller und sauberer Tunnel, der mit dem revolutionären, hauchdünnen und flexiblen Feinsteinzeug von Cotto d’Este verkleidet ist

Kerlite, das hauchdünne Feinsteinzeug von Cotto d’Este, wurde für die Verkleidung der gewölbten Tunnelwände des längsten Tunnels der Variante di Valico verwendet, eines der eindrucksvollsten Infrastrukturprojekte Europas. Die dünnen (nur 3,5 mm Dicke) und großen (100 x 300 und 100 x 100 cm) Keramikplatten in weißer, nicht reflektierender Farbe und mit dafür vorgesehenen Beschichtungen von Mapei wurden für eine Höhe von 4 Metern ab Gehweg auf beiden Betonwänden jeden Tunnels (einer pro Fahrrichtung) geklebt. Die Wahl fiel aufgrund der Vielfältigkeit seiner Eigenschaften auf Kerlite: insbesondere die Flexibilität, die mit einem Abrundungsradius von 5 Metern in der Lage ist, den gewölbten Verlauf der Straßen- und Eisenbahntunnel einzuhalten; die niedrigeren Kosten im Vergleich zu den Marktalternativen, da sie durch die hohe Reinigungsfähigkeit deutlich leichter zu warten sind; die Feuerbeständigkeit (Klasse 1) und die Dauerhaftigkeit des Feinsteinzeugs. Umgesetzt gemäß den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards, wird der Basistunnel dank der Verkleidung mit Kerlite eine höhere Helligkeit und einen optimalen akustischen Komfort erzielen – alles Eigenschaften, die sich positiv auf die hier in Zukunft verkehrenden Autofahrer auswirken werden.



“Wir sind stolz auf die Teilnahme an diesem von den Bewohnern Italiens lang ersehnten Bauprojekt“, bestätigt Paolo Mussini, Geschäftsführer von Cotto d’Este, der renommierten Marke der Panariagroup, einem der führenden Unternehmen im Bereich der Keramik für Fußböden und der Verkleidung mit Feinsteinzeug und Verbundsteinzeug. „Ich stelle mir diesen neuen, großen, hellen und mit weißem Kerlite verkleideten Tunnel gerne als Tür für die Zukunft Italiens vor.“ Cotto d’Este ist mit der Lieferung von 175.000 qm des revolutionären, im Jahre 2004 auf den Markt gebrachten Materials der größten Bestellung in der nunmehr zehnjährigen Geschichte Kerlites nachgegangen.

Der „Basistunnel“, ein 8,7 km langer Tunnel mit getrennten Fahrbahnen, der das symbolische Werk der gesamten „Variante di Valico“ der Autobahn A1 ist, wird am 23. Dezember 2015 eröffnet. Mit 10,2 Millionen Kubikmetern ausgehobenen Materials und einem Grabungsbereich von 180 Quadratmetern handelt es sich um den wichtigsten Tunnel der Variante di Valico und einen der eindrucksvollsten Tunnel Europas. Die Variante di Valico betrifft 66,6 km des Apenninenabschnitts der A1, und zwar die Strecke zwischen Sasso Marconi (Bo) und Barberino del Mugello (Fi), der wichtigste Autobahnnetzausbau der Gesellschaft Autostrade per l’Italia.

Die Variante di Valico, eine der größten Infrastrukturen Europas, repräsentiert die Entzerrung eines der langjährigen italienischen Autobahnknotenpunkte, da hierdurch der Verkehr zwischen dem Norden und Süden des Landes erheblich gelockert wird. Die Ausbauarbeiten sind zur Verminderung der Verschmutzung, zur Gewährleistung von kürzeren Fahrzeiten mit geringerem Spritverbrauch und zur Aufrechterhaltung der körperlichen Unversehrtheit jener, die durch unser Land reisen, notwendig.

Projektdaten:
Standort: A1, Abschnitt zwischen Badia Nuova und AglioTunnellänge: 8.703 Meter
Kunde: Pavimental SpA (Gruppo Atlantia-Autostrade per l’Italia)
Technische Leitung: Enrico dal Negro, Alfredo Cullacciati, Mapei UTT und Arduino Mastropietro Keramikverkleidung: 175 000 m2 der hauchdünnen Keramikplatten Kerlite 3Plus von Cotto d’Este (verwendete Größen: 100 x 300 cm und 100 x 100 cm)
Klebstoff: Klebemörtel Keraflex Maxi S1 und Fugenmörtel Kerapoxy CQ von Mapei
Pin It!
News
Presse
CoverRC66ritaglio
23/08/2017

Wir möchten darauf hinweisen, dass auf dieser Webseite „technische Cookies“, die zur Optimierung der Navigation notwendig sind, aber auch „analytische Cookies“ zur Erstellung von Statistiken und „Cookies von Dritten“ verwendet werden. Für weitere Informationen siehe das ausführliche Informationsschreiben.

Möchten Sie hingegen mit der Navigation auf dieser Webseite fortfahren, stimmen Sie damit der Verwendung der oben genannten Cookies zu. (Ich stimme zu)